Es darf leicht sein!

Hand aufs Herz, wie oft machen wir uns das Leben selber schwer?
Zu viel Perfektionismus, zu viele Gedanken, ob Du genug bist, dein Engagement, deine Performance, dein Wissen, deine Organisation, deine Kreativität, deine Zeit reicht, um gesehen, anerkannt und geliebt zu werden!
Großer Bullshit!

Ich erlebe viele Frauen in meinem Coaching, die sich selber so viel Strass machen, um alles „vermeintlich“ perfekt zu machen, sich dabei völlig vergessen und einfach erschöpft sind! Das schlimme daran ist der Fakt, dass du es automatisch an deine Beziehungen (Partner, Kinder, Kollegen, Freunde) überträgst- Spiegelneuronen!

Gestern habe ich mich mal wieder selbst in dieser Gedankenspirale ertappt! In mir ist aus der Kindheit/Jugend verankert, dass gut nicht ausreichend ist und es immer noch mehr (Arbeit, Leistung, Zertifikate) sein muss, damit ich mir selbst die Erlaubnis gebe, mit mir zufrieden zu sein.

Zum Glück, habe ich durch mein Studium und Aus und Weiterbildungen, Tools und Methoden an der Hand um dagegen zu wirken und die inneren Blockaden zu lösen. Oder ich buche mir ein Coaching bei meinen Mentoren, die mich auf meinem Weg begleiten, um weiter zu wachsen.

Es darf leicht sein! Gut ist gut genug! Du musst nicht alles perfekt draufhaben! Viel wichtiger ist, dass du authentisch bist, Dir Zeit für dich nimmst, Dich abgrenzt und voller Liebe für deine Lieblingsmenschen bist und sie es spüren!
Deine Familie und echten Freunde lieben Dich als Mensch und nicht deine perfekte Maske, um anderen zu gefallen!
Du bist genug, Deine Ulrike